Startseite
  Archiv
  Reiseroute
  Wetter
  Gästebuch
  Kontakt

   Anni und Simon
   Anna und Basti
   Georg und Christina
   David goes Canada

http://myblog.de/travelblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Airlie Beach (endlich!)

Nach der Kanutour in Noosa, brachen wir dann auf in Richtung Airlie Beach, dh:
ca. 1000km in Richtung Norden
1 Mitsubishi Magna (mit zum Glueck wieder funktionierender Klimaanlage)
2 Backpacker bereit dazu 4 Tage lang im Auto zu pennen, um Geld zu sparen

Erster Stop war Hervey Bay reichlich uninteressant. Zweiter war Town of 1770, benannt nach dem Entdeckungsjahr von Australien, scheinbar hat Captain Cook wohl dort irgendwo das erste Mal Australien betreten.
Reiner Touristenort, aber mehr fuer Australier. Dort haben wir auch zum ersten Mal herausgefunden, dass man auf den BBQ-Grills mit nem Stueckpappe aus ner Bierbox super Spiegelei machen kann zum Fruehstueck. Ausserdem konnten wir dort auch duschen, indem wir auf nen Campingplatz geschlichen sind.
Danach ging es weiter nach Rockhampton, wo ich erstmal im Bush Inn Grill ein 600g schweres Steak gegessen habe. Rockhampton ist so zu sagen die Rinderhauptstadt Australiens. Dementsprechend spannend ist es dort...
Naja, morgens wurden wir dann von der Polizei geweckt
Wollten kontrollieren, ob unser Auto auch nicht geklaut ist.
Weiter gings in Richtung Mackay. Eigentlich ein schoener Ort, aber nichts los. Dort haben wir die Nacht am Blacks Beach verbracht. Gestern hatten wir quasi einen Tag zuviel, dort sind wir dann nach Eungella gefahren.
Regenwald ca. 70km von Mackay entfernt und seit 30000 Jahren von restlichen Regenwaeldern abgeschnitten. Dort waren wir wandern und danach sind wir an einer anderen Stelle mit Badeklamotten durch den Regenwald gelaufen O.o , um zu einem Wasserloch (!?) an Wasserfaellen zu schwimmen. Herrlich, aber kalt.
Danach nochmal auf dem gleichen Parkplatz uebernachtet und heute nach Airlie gefahren.
Das Meer ist so blau, unglaublich und ich habe es bisher nur kurz aus dem Seitenfenster vom Auto gesehen. Morgen geht es dann aufs Segelboot.

Das Wetter war die letzten Tage immer 1A und ich hoffe die naechsten Tage wird es auch so bleiben. Wie ihr seht ist auf dem Weg nicht soviel passiert, aber Auto fahren in Australien ist nicht sonderlich spannend. Die einzige Abwechslung waren ein paar Schwertransporte, die uns immer entgegen kamen.

Also hoert man wieder mehr in 4 Tagen und ich freu absolut tierisch auf die Segeltour. Ich hoffe ich bleibe von Haien verschont, vorgestern wurde naemlich ein 16jaehriger in NewSouthWales von nem Hai angegriffen, der ist an den Verletzungen gestorben. Und hier sind die Subtropen, wo es die Boxjellyfishes gibt.
Aber man muss ja trotzdem mal am Great Barrier Reef getaucht haben und es gaebe ja nicht soviele Touren dort hin, wenn es unsicher waere.

Ahoi Pascal!

PS: Um der Reiseroute zu folgen, schaut euch die violetten Pfeile an.
9.4.08 06:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung